MULTILINGUAL GRAZ
Zur Startseite

PROJEKTE & STUDIEN

Sprachliche Vielfalt im Alltag
VERMITTLUNGSPROJEKTE

Sprachliche Vielfalt im Alltag
Initiativen, Herausforderungen und Bedarfe an Grazer Institutionen

 

Öffentliche Einrichtungen sind zentrale Treffpunkte von Menschen und somit Knotenpunkte sprachlicher Interaktionen. In einer Stadt wie Graz, die große ethnische und linguistische Heterogenität aufweist, stellt Kommunikation in bestimmten Situationen eine Herausforderung dar. Beim Arztbesuch, dem Gang zu einer Behörde oder einer öffentlichen Dienstleistung gilt es Anliegen und Bedürfnissen auf ideale Weise nachzukommen. Beide Seiten – die Seite des Personals und der Kundinnen und Kunden – profitieren in diesem Fall von gegenseitigem Verständnis. Sprachliche Vielfalt im Alltag Ziel der Studie ist die nähere Untersuchung von 60 Institutionen aus verschiedenen Bereichen (Dienstleistungen, Gesundheitsbereich, soziale Institutionen u.a.) hinsichtlich des Umgangs mit sprachlicher Diversität. Sprachliche Vielfalt im Alltag Damit zeigt sich welche Sprachen in welchem Ausmaß wo präsent sind und welche Sprachen bereits in Institutionen verankert sind. Darüber hinaus entwickeln Einrichtungen oft innovative Maßnahmen, sodass sich mögliche Praktiken im Umgang mit sprachlicher Vielfalt für die Zukunft erschließen lassen. Sprachliche Vielfalt im AlltagZur Publikationsbestellung

Credits

Eine Studie von treffpunkt sprachen der Karl-Franzens-Universität Graz
Verantwortliche:
Christina Korb, Barbara Schrammel-Leber, Kerstin Gruber, Anna Windisch
Bilder der Präsentation: CP Pictures

MULTILINGUAL GRAZ ist ein Forschungsprojekt von treffpunkt sprachen / Plurilingualismus der Universität Graz
© 2012