MULTILINGUAL GRAZ
Zur Startseite

SPRACHVERWENDUNGSPROFILE

Latifa, 38:

Swahili / Englisch / Deutsch

Latifa kommt aus Tansania. Die einzigen E-mails, die sie schreibt, gehen an ihre Verwandten und Freunde in Afrika, daher sind sie in Swahili.

Sprachverwendung

GESPRÄCHSSITUATION
SPRACHE
 
mit den Eltern: Swahili
mit den Geschwistern: Swahili
mit den eigenen Kindern: Deutsch
mit dem/der PartnerIn: Deutsch
mit den Großeltern, Onkeln und Tanten: Swahili
mit den Enkeln:
mit Freunden/-innen: Deutsch
mit entfernten Verwandten: Swahili
mit Bekannten: Deutsch
mit Babys und Kindern: Swahili, Deutsch
mit Hunden, Katzen, etc.: Swahili, Deutsch
mit Kollegen/-innen (Arbeit, Schule): Deutsch  
mit Verkäufern/-innen, Kellnern/-innen, etc.: Deutsch
mit Ärztin/Arzt: Deutsch
mit Priestern/-innen: Deutsch
mit Vorgesetzten: Deutsch
auf Ämtern: Deutsch
mit Funktionsträgern/-innen: Deutsch
SPEZIELLE TÄTIGKEITEN
SPRACHE
beten: Swahili, Deutsch
fluchen:
träumen: Swahili, Englisch, Deutsch
singen: Swahili, Englisch, Deutsch
Musik hören: Englisch, Swahili
zählen und rechnen: Swahili
lesen: Deutsch, Englisch
Notizen schreiben:
Briefe, E-Mails, etc.: Swahili
Internet: Deutsch, Englisch
File, Fernsehen, Theater, etc.:

Die Profile basieren auf Interviews, die von Studierenden der Universität Graz im Rahmen der Proseminare Minderheitensprachen, WS 2009/10, Empirisches Arbeiten, WS 2010/11 und Sprache im Soziokulturellen Kontext, SS 2011 geführt wurden. Alle Angaben, auch die Namen der Sprachen, stammen von den Interviewten.

MULTILINGUAL GRAZ ist ein Forschungsprojekt von treffpunkt sprachen / Plurilingualismus der Universität Graz
© 2012